Spannende Blogbeiträge zur
Spedition und Logistikbranche

Erste Schritte zu eigenen Speditionsmitarbeitern

Blog / Ralf Johanning / 21. Januar 2019

Die Auftragsbücher quellen über. Der Spediteur oder Transportunternehmer weiß nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Dann wird es Zeit, sich mit der Idee zu beschäftigen, Mitarbeiter einzustellen.

Bei gut laufenden Geschäften kommt jeder Spediteur oder Transportunternehmer irgendwann an den Punkt, über neue Mitarbeiter nachzudenken. Spätestens wenn die Auftragsbücher so voll sind, dass sie nicht mehr abgearbeitet werden können, tritt dieser Fall ein. Während sich für die Buchführung eventuell externe Steuerbüros oder der Steuerberater anbieten, sieht das bei fachspezifischen Aufgaben wie der Disposition schon anders aus. Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten für einen Einstieg als Arbeitgeber.


Wow-Faktor
Wow-Faktor
Software: Vorsicht vor dem Wow-Faktor
Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter bei der Einführung eines neuen Programms ständig mitnehmen
Disponent Bildschirme
Disponent Bildschirme
Mit bis zu drei Monitoren sollten Disponenten arbeiten
Disponenten haben täglich viele Touren zu organisieren. Nebenbei kommunizieren sie mit Fahrern und Kunden. Das bedeutet viel Hektik und Stress. Mehrere Monitore führen zu einer Leistungssteigerung am Arbeitsplatz. Doch auch hier sollten es nicht mehr als drei sein.
Fahrermangel
Fahrermangel
Fahrermangel: Das können Sie dagegen tun
Um den Fahrermangel in den Griff zu bekommen, müssen Unternehmer einen modernen Arbeitsplatz mit mehr Wertschätzung und Perspektive bieten. Dabei sollten neben monetären Anreizen auch soziale Aspekte berücksichtigt werden.
Kundenbindung
Kundenbindung
Wie Transportunternehmen Kunden binden
In der Logistik gibt es zumindest drei Hebel, die Transportunternehmen bewegen können, um ihre Kunden langfristig zu behalten. Das sind die eigenen Mitarbeiter, das Equipement und die Digitalisierung.
Rechnungslauf
Rechnungslauf
Rechnungslauf kürzen in 3 Schritten
Häufige Liquiditätsengpässe durch späten Rechnungsversand und lange Zahlungsziele. Mit einer vollumfänglichen Speditionssoftware und einem Dokumentenmanagement kann der Rechnungslauf immens gekürzt werden. 
Personalführung
Personalführung
Personalführung mal anders
Die Transport- und Logistikbranche kämpft immer mehr mit dem Mangel an Fachkräften. Da wird es immer wichtiger, die eigenen Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Mit dem situativen Führungsstil berücksichtigen Chefs die Erfahrungen und Kompetenzen der Mitarbeiter, entwickeln diese konsequent weiter und bauen so eine intensive Verbindung auf.
---
Weitere Videos