Spannende Blogbeiträge zur
Spedition und Logistikbranche

Arbeitsschritte sauber abbilden

Wer seine Arbeitsprozesse digitalisieren will und dabei auf einen digitalen Zwilling setzt, der benötigt auch eine entsprechende Software.

In jedem Unternehmen unterscheiden sich viele Transportprozesse. Sobald ein zusätzlicher Halt, ein Absatteln oder ein Transportsplitting hinzukommen, muss der Disponent reagieren. Es genügt auch schon, wenn aufgrund einer Straßensperrung, die Route eine andere sein wird.

Digitaler Zwilling braucht flexible Software
Digitaler Zwilling braucht flexible Software

In einer analogen Welt, können alle diese Änderungen handschriftlich notiert werden, um sie einem Auftrag zuzuordnen. Will aber ein Transport- und Logistikunternehmen die Vorteile der Digitalisierung nutzen, muss ein digitaler Zwilling auch kleine Änderung digital abbilden können. Dafür aber benötigt ein Unternehmen wiederum die richtige Software.

Digitaler Zwilling braucht flexible Software

„Ein digitaler Zwilling kann nur gelingen, wenn die Software eine entsprechende Struktur und die dazugehörenden Werkzeuge besitzt“, sagt Ralf Ostholt, Entwicklungsleiter und Mitinhaber von cargo support und ergänzt: „Wir arbeiten mit einem sogenannten 1:n-Modell. So kann cargo support beispielsweise zu einem Auftrag beliebig viele Jobs hinzufügen, sollte es zu einem Umweg kommen oder die Tour doch gesplittet werden.“ Für eine Digitalisierung der Arbeitsprozesse muss es jedes Unternehmen vermeiden, wichtige Daten in Freitextfeldern abzubilden. „Sobald eine solche Möglichkeit existiert kann ein digitaler Zwilling nicht realisiert werden, denn diese Freitextdaten fließen nicht automatisiert in die Datenstruktur mit ein“, erläutert Ostholt.

Das 1:n-Modell von cargo support hat einen weiteren Vorteil. Es ist nicht auf eine Branche zugeschnitten. So ist es jederzeit möglich, digitale Zwillinge in den unterschiedlichsten Transportbereichen wie Schwergut- oder Containerlogistik zu erschaffen. Sollten dann ein Auftrag mit neuen Spezifikationen hinzukommen, lässt sich das ebenfalls über eine flexible Software steuern.

Scripte unterstützen Digitalisierung

Für individuelle Anpassungen hat cargo support ein Scripting integriert. Sollte ein Unternehmen den Wunsch haben, bestimmte Funktionen hinzuzufügen, die absolut nicht dem Standard entsprechen, ist dies mit dem Scripting möglich. So lässt sich die Software jederzeit an die unternehmerischen Besonderheiten anpassen und nicht umgekehrt. 

---
Weitere Videos