Spannende Blogbeiträge zur
Spedition und Logistikbranche

Softwarefehler: Den perfekten Programmcode gibt es nicht

Blog / Markus Walter / 28. Oktober 2019

Software wird oft vorschnell für Fehlfunktionen verantwortlich gemacht. Gemeinsam mit der Hotline muss analysiert werden, ob die festgestellten Mängel eventuell auf die Peripherie oder nicht installierten Module zurückzuführen sind.

Softwarefehler sind ärgerlich und müssen vom Hersteller schnellstmöglich behoben werden. Doch nicht jede Reklamation ist berechtigt: Dies gilt zum Beispiel dann, wenn die Erwartungen der Anwender über den vereinbarten Lieferumfang hinausgehen, oder der Fehler durch Mängel in der Peripherie verursacht wird.


Bangkok aus der Luft. Bild von Pexels auf Pixabay
Berufliche Perspektive: Arbeiten, wo andere Urlaub machen
Arbeitgeber müssen Perspektiven bieten, um Fachkräfte ans Unternehmen zu binden. Das Softwarehaus cargo support motiviert einen Programmierer mit einem sechsmonatigen Thailand-Einsatz.
Erfolgreiche Softwareeinführung
Erfolgreiche Softwareeinführung
Erfolgreich neue Software einführen
Oft scheitern Softwareprojekte an ganz grundsätzlichen Dingen, die Unternehmen nicht ausreichend berücksichtigen. Dabei gilt es schon vor dem Start, Ziele zu definieren und Akzeptanz für Veränderungen zu schaffen.
Bild von bernswaelz auf pixabay
Slots am Hamburger Hafen professionell buchen
Im Hamburger Hafen müssen Spediteure jetzt vorab Slots buchen, damit sie die Container der Kunden in den Terminals abliefern oder aufnehmen können. Das fordert bei manueller Eingabe viel Arbeitszeit oder die Unternehmen nutzen eine Software, die das automatisch kann.
Cloud oder nicht?
Cloud oder nicht?
Cloud Computing – Für jeden das Richtige?
Das eigene Geschäftsmodell entscheidet darüber, ob und in welcher Form Cloud Computing überhaupt notwendig ist. Steht die eigene IT-Abteilung und reichen die internen Rechnerkapazitäten, dann muss es keine ausgelagerte Anwendung sein. 
Speditionskaufmann bei cargo support
Speditionskaufmann bei cargo support
Traumjob: Vom Spediteur zum IT-Experten
Wer das Transport- und Logistik-Gen im Blut hat, der muss nicht unbedingt direkt in der Branche arbeiten. Branchenspezifische Softwareunternehmen nehmen die Speditionskaufleute gern, denn sie besitzen viel Fachwissen.
---
Weitere Videos